Ralfs Rennberichte MCD RR5

      Ralfs Rennberichte MCD RR5

      So,
      da auch bei mir die Rennen dieses Jahr mehr werden, wird ich auch mal ein Ton dazu sagen:

      Dieses Mal waren Jan und ich in Zschornewitz zu Gast.
      Freitag gegen 17.30 angekommen mach 2,5h Fahrt (Strasse frei-alles gut) bei 330km Strecke.
      erstmal alles aufgebaut neben dem BTT Racing Team direkt an der Strecke
      Alles ein wenig eng, aber ging.
      Neben mir Platz für Jan freigehalten, er stand im Stau...
      Die ersten Trainigsrunden wurden gedreht, ich dann irgendwann auch drauf noch mit der alten Lady (der alte MCD RR5)
      mein neuer Ultimate hat sich noch ausgeruht.
      Strecke war sehr eng, kaum Möglichkeiten zum überholen, die ersten runden sehr schwammig mal wieder-dauerte bis ich mich dran gewöhnt hatte nen paar Runden.
      Dann gings schon besser, einige andere hatten schon Haare auf den Zähnen - das kann ja heiter werden zum Rennen...

      Jan kam dann auch noch und fuhr auch ne runde-soweit so gut
      Abends leider kein Catering vom Veranstalter, dat schleift... kennen wir anders...
      Die Jungs vom BTT Racing Team haben den Grill angeschoben und dann gabs nen Happen
      und Havanna ;)
      gegen 1 ins Bett, boahh, Wieder schön kalt, naja

      Nächsten Morgen gut Müde 8)
      Wetter sah aber gut aus ohne Regen hoffentlich...

      Stimmung war recht entspannt..
      Die ersten beiden Vorläufe liefen recht gut, einmal 3. und einmal 2.
      aber auf die Rundenanzahl kams erstmal an.
      1. Vorlauf 23 Runden und 2. - 24 Runden, das schafften auch noch 6 andere, ok ertmal unter die ersten 10, A-Finale
      Ich mich schon gefreut wie nen hamster beim Mittag
      A-FINALE GEIL GEIL!!!!
      Und das mit dem alten RR5 und dem normalen Motor

      Wobei einige wohl dachten, dass wir im Krieg sind... wie die kaputten ballerten sie sich teilweise gegenseitig von der Strecke... Oh mann...
      Ich habe mich schön rausgehalten, immer schön Platz gemacht und wollt nur heil ankommen, was auch größtenteils gelang!
      Dann Finalrunde 1
      Jan vor mir, ich von Platz 7
      Vorher abgeklärt, daß wir uns nicht in die Quere kommen.
      lief soweit auch ganz gut für mich, Platz 5 im ersten Lauf, nen kaputter Dämpfer sonst alles gut!
      Bei Jan liefs nicht so ganz rund.
      Finalrunde 2
      einer nach dem anderen ausgefallen, ich rutschte immer weiter nach vorne bis ins Ziel auf Platz drei-Hammer!!!!!
      Hätte an diesem WE nie erwartet überhaupt ins A-Finale zu kommen und dann das...
      Ich die ganze Zeit wieder nur am zittern...
      Merkte aber zum Ende des 2. Finallaufs schon meine Konzentration nach lassen, war sehr müde und hatte schon contactlinsen raus und Brille auf...
      Ist schon MEGA anstrengend so ein Renntag!!!
      3. Finallauf lief von Anfang scheisse irgendwie, war selbst mehr und mehr unkonzentriert...
      die Streckenposten gingen mir auch mächtig auf den Senkel, liegst da ewig auf m Dach unter keiner kümmert sich oder sie schleichen wie Schnecken dahin... das macht einen fertig wenn man oben steht...
      Zumal man selbst eigentlich immer anderen Einsatz zeigt...
      dann nach 5Runden schubst mich einer vorm Sprung, ich schön aufs Dach geflogen-Auto aus, Streckenposten noch versucht anzureißen, nix..
      Ich runter wie von der Tarantel gestochen und mein Auto zu unseren Zelten, Karo ab-schönen Dank, Kerze gebrochen, ich neue rein, Auto an-lief
      im Eiltempo wieder zur strecke, weiter geht's
      am Ende Platz 7, verdammt :(
      Ich schon hin und her gerechnet, mist nur 5. Platz
      hätte auch 4 werden können, doch Carsten war nen Platz besser
      naja, sonst MEGA zufrieden, noch nie so gut abgeschnitten, sicherlich auch bedingt durch die ganzen Ausfälle, aber ich bin sonst recht entspannt gefahren mit der "alten Dame"
      beim nächsten Mal dann mit RR5 Ultimate und neuem Tuning Motor und dann ist schluss mit kuscheln...

      Ps. es gab nicht mal Frühstück auf der Strecke, nur Kaffee...

      Ansonsten aber Top rennen mit Leuten, die echt in Ordnung sind...
      So Leutz:
      1. RSN Rennen in Fürstenwalde;
      Diesmal mit Sohnemann Noah
      War mega Toll und anstrengend-immer ein Auge auf den kleinen ;)
      am Abend vorher noch den neuen MIK Motor verbaut-Auto (diesmal der neue Ultimate) fast fertig
      RSN Versammlung-war mega anstrengend und ging auch lang...
      Samstag früh raus und erstmal Auto fit machen
      Auto sprang an, erstmal alles gut, bißchen am Setup ähnlich meiner alten Lady verstellt
      und los ging der erste Vorlauf
      Alle Vorläufe fast Fehlerfrei durchgefahren und Stück für Stück das Auto besser auf die Strecke angepasst (zum Anfang kam ordentlich das Heck rum) - Danke Jan für die Tips!!!
      Zwischendurch wieder Mucken - Motor kam nicht aus dem Knick, vor dem letzten Vorlauf (von Platzwertung 12 auf 11 vorgearbeitet-lief aber noch nicht rund-also erster im B-Finale->A-Finale war zum greifen nahe!!!) - Fehler dank Micha glaube ich gefunden, Gasgestänge hing immer am Kupplungsglockenhalter und an der Motorverkleidung.
      Nachdem ich alles zurechtgebogen hatte und Verkleidung abgetrennt hatte ab in den 4. Vorlauf...
      Auto lief von Anfang an besser vom Motor her!!! GEIL!!! hatte auch noch neue Reifen ringsrum drauf-> Megagripp HAMMER!!!
      am Ende standen 18Runden auf der Uhr (Vorläufe 1-3 nur 17Runden) und 2Sekunden Rundenzeit verbessert-krasser Schei.... knapp über 33sec fast 32er Zeit...Höhle...
      Warum nicht gleich so
      Der Kracher kam erst noch
      Ich war damit im FINALE!!! Startplatz 9!!!
      Jan hatte arge Probleme an dem Tag, sonst wär er warscheinlich auf Startplatz 10 gewesen :-)))
      Nein, sicher vor mir.
      Im Finale dann einige Runden gekämpft mict Christian, der hinterm ir gestartet war
      UMS war ausgefallen und am Ende stand ich auf 7 ---- AHHHHHHHHHHHH
      Dolles Ergebnis für mich, sicher auch mit ein wenig Glück
      Bin aber MEGA zufrieden bei dem Fahrerfeld (vor mir Atze, Mathi, Björn etc...)
      und diesmal kein einziger defekt am Auto...SEHR GEIL!!!!
      auf das nächste Rennen, nun doch nach OSTENWALDE Ende Mai...